Ralf Schoch
 
  Home Privat Beruf
Seite drucken
Privat
zu Hause
Sport
Karate
Tauchen
Bücher
Musik
Filme
Taucher.net

Safaga Coral Garden 2003
 

Rotes Meer - Das erste mal tauchen im roten Meer... Für mich der absolute Wahnsinn. Vielleicht nicht so einfach zu verstehen, aber nach über 60 Tauchgängen in deutschen Seen ist das doch schon ein gewaltiger Unterschied. Mehr als 20 Meter Sicht und Fische in Farbe. Und das ohne was zu rauchen ;-)
Hier ein paar Eindrücke die ich dank Torsten mit seiner geliehenen MX-5 machen konnte.
 
Blick von unserem Zimmer auf die Buch vor dem Coral Garden Hotel und der Tauchbasis
Blick auf das Hotel mit Strandbar, Tauchbasis und Restaurant
Der "Easy Entry" direkt vor der Tauchbasis. Einfach reinlaufen und abtauchen :-)
 
Die "Neuen" nach dem Check-Dive bei ihrem ersten Fun-Dive.
So ganz sicher was es ist bin ich mir zwar nicht, aber ich denke es müsste ein Drachenkopf sein ...
Und im Hintergrund ein Rotfeuerfisch.
Solche wunderschönen Korallen gab es am Hausriff an fast jeder Ecke ...
 
Mein Buddy Katja beim Besuch der Putzerstation in der Mitte der Seegraswiese
Und hier wie von Susi und Micki, den Leitern der Tauchbasis, garantiert: Unsere erste Turtel ...
Ein Teppich-Krokodilsfisch der geduldig auf die nächste Mahlzeit wartet ...
Gar kein Problem, die Turtels auch mal in Grossaufnahme zu bekommen, auch ohne Zoom...
Einer meiner langjährigen Buddys: Uwe
 
... und sein Frau Gabi.
 
Wieder eine wunderbare Koralle

Wieder ein Drachenkopf ?
Fische in Hülle und Fülle und voller Farbenpracht
 
Unser letzter Besuch an der Putzerstation. Dort kennen die Fische ja gar keine Hemmungen.
Katja Auge in Auge mit einem unbekannten Fisch an der Putzerstation
Auf den ersten Blick kaum zu sehen: Rechts neben der Koralle ein kleiner Oktopus
 
Der gleiche Octopus nachdem er mal netterweise kurz die Farbe gewechselt hat und somit etwas leichter erkennbar ist
Auch hier kaum zu erkennen: In der linken Ecke ein Skorpionsfisch
Als ein zweiter Octopus auftauchte entbrannt ein Kampf um das Revier. Der linke Octopus (hell) ergriff die Flucht, wurde aber noch eine Weile weiter verfolgt...
 

 
   
© 2002-2019 Copyright by Ralf Schoch Webmaster, Sonntag, 15. September 2019