Ralf Schoch
 
  Home Privat Beruf
Seite drucken
Beruf
Vorstellungen & Ziele
Studium
KLV AG
ADI Software (adisoft AG)
projects.de
Skill Portal AG
eds GmbH (netara GmbH)
netara systems AG
Profil
Download
XING Profil von Ralf Schoch
projects.de - Die IT-Projektbörse

Projects.de - Die IT-Projektbörse

Mein erster Kontakt mit Projects.de fand sehr überraschend im Oktober 1999 statt. Ursprünglich sollte ich im Projektgeschäft bei der ceta Software GmbH in Karlsruhe (heute Entory AG und ein Unternehmen der Gruppe Deutschen Börse) eingesetzt werden. Zufälligerweise ergab es sich, dass ceta damals gerade plante die Website projects.de von ihren bisherigen Besitzern zu übernehmen. Nach den ersten Blicken auf das bestehende System war klar, dass es hier eine Menge Arbeit gibt, diese zufälligerweise genau in meinen Themenschwerpunkt (Anwendungsentwicklung Internet) fällt und es einfach eine Herausforderung ist eine neue Firma mit aufzubauen.

Das ursprüngliche Team bestand aus drei Mitarbeitern: Oliver Stahl als Geschäftsführer, Athanasia Paraschoudi für Marketing und mir als Entwicklungsleiter. Da Oliver Stahl zu diesem Zeitpunkt auch bei ceta als Personalleiter beschäftigt war kümmerten Athanasia und ich uns um die Übernahme bzw. den Umzug der bestehenden Domain, dem Aufbau der Infrastruktur und dem Transfer der Anwendung, die Planung des Redesign für den neuen Auftritt unter "neuer Führung" mit dem ehrgeizigen Ziel dies bis zur Cebit 2000, die in dem Jahr dank der Expo einen Monat früher war, umzusetzen.

Meine Aufgabe war es mich bis Ende des Jahres mit der bestehende Anwendung und Architektur vertraut zu machen um einen übergangslosen Umzug in die Räume zu projects zu ermöglichen. Diese setzt erst einmal den Aufbau der entsprechenden Infrastruktur vorraus. Glücklicherweise plante zu dieser Zeit auch XLINK (zwischendurch mal KPNQwest Germany GmbH, inzwischen KPN EuroRings B.V.) einen Umzug in den Technologiepark in Karlsruhe und ermöglichte, dank einer eigenen Glasfaserleitung,  eine Anbindung ans Internet mit 100 mbit zu sehr günstigen Konditionen :-) . Nach Aufbau der Infrastruktur fand der Umzug Ende Dezember 1999 statt, gerade noch so vor dem "Jahrtausendwechsel". Ab diesem Zeitpunkt hatten wir erst einmal mit den Problemen eines laufenden Website zu kämpfen und mussten uns jetzt noch so "nebenbei" um unsere Kunden kümmern. Im laufenden Betrieb stellt sich heraus, dass die bisherige Software doch einige Macken hatte, unter anderem auch einen Y2K-Fehler... Und dummerweise gab es keine Dokumentation zu dem alten System. Wie sich später herausstelle hatten an diesem schon einige Leute ihre Finger im Spiel, was nicht unbedingt zur Homogenität und Stabilität des Systems beitrug.

Parallel zu diesem Umzug war die Planung mit verschiedenen Partner zwecks Redesign, Werbemaßnahmen, Cebit Standplanung mit unserem Partner mamas.de und Ausbau unseres Teams am laufen. Im Februar traf dann die erste Verstärkungen des Teams im Bereich Vertrieb, Marketing und Entwicklung ein. Parallel zur Einarbeitung der neuen Mitarbeiter wurde der Internet-Teil der Anwendung auf das von der Firma websolute new media ag (heute Teil von web.de) erstellt WebDesign umgesetzt. Diese traf "etwas" verspätet, knapp zwei Wochen vor der Cebit, bei uns ein. Dank einiger Nacht- & Nebelaktionen wurde das Portal der "IT-Projektbörse" rechtzeitig zur Cebit  fertig und fast die komplette Mannschaft macht sich auf den Weg zur Cebit.

In der Zeit nach der CeBit fing allerdings die Arbeit erst richtig an. Zum einen führt die Cebit zu einem massiven Anstieg der Benutzer auf dem Portal, was zwar weniger die Webserver belastete, aber die Arbeit bei der Abwicklung der neuen Kunden. Tätigkeiten die bisher sinnvoller manuell gelöst wurden waren jetzt aufgrund der Masse nicht mehr zu bewältigen. Die Umstellung eines kostenfreies auf ein kostenpflichtiges System erforderte doch wesentliche Eingriffe in die bisherige Anwendung. Eine schnelle Lösungen hätte vielleicht kurzfristig geholfen, aber langfristig hätte sie wesentlich mehr Ressourcen erfordert als uns zur Verfügung standen. Parallel stieg auch der Druck durch den Vertrieb nach Einsatz neuer Funktionalitäten auf dem Portal. Aufgrund der Altlasten in der alte Architektur war es nicht sinnvoll neue Funktionalitäten auf der alten Architektur aufzusetzen. Eine neue Architektur musste erstellt werden. Gleichzeitig wurde das Entwicklungsteam auf zeitweise bis zu sieben Leuten aufgestockt, welche allerdings auch erst einmal in das bisherige System eingearbeitet werden mussten.

Bis im Sommer 2000 umfasste das projects.de Team zeitweise 14 Mitarbeiter. Trotz dieser positiven Entwicklung hat das ganze einen traurigen Schluss: Athanasia und ich fassten Ende Juli am gleichen Tag den Entschluss projects.de zu verlassen. Wir waren beide mit der Situation aufgrund von Unstimmigkeiten in der Unternehmensführung sehr unzufrieden. Wir hatten versucht an diesem Zustand in Zusammenarbeit mit den Gesellschaftern von projects.de etwas zu ändern. Leider kam es nicht zu diesen Änderungen und wir haben konsequenter Weise das Unternehmen verlassen. Bevor ich die Firma Ende Oktober entgültig verlassen habe, wurden die entsprechenden Maßnahmen sogar in noch radikalerer Form ergriffen, allerdings zu spät. Da ich schon meine Zusage, den Posten des IT-Manager zu übernehmen, dem damaligen Vorstand der Skillportal AG, Franz Weisbrich, gegeben hatte, konnte ich das Angebot der Gesellschafter doch zu bleiben nicht annehmen.

Rückblickend kann ich heute sagen, dass es der Job war der mir persönlich am meisten Spaß gemacht hat. Das mag zum großen Teil an den Leuten bei projects liegen. Zu keinem anderen Zeitpunkt habe ich bisher eine solchen Teamgeist und Einsatzbereitschaft erlebt. Man kann wohl von jedem Teammitglied sagen, dass er sich 100% mit projects.de identifiziert hat und nicht nur irgendeinen Job gemacht hat. Zum anderen liegt es natürlich an der Aufgabe. Etwas aufzubauen, zu sehen wie es wächst und gedeiht, Menschen zu einem Team zusammenzufügen und ein gemeinsames Ziel vor Augen zu haben....

Hier ein paar Eindrücke von der Cebit 2000 ...

 
   
© 2002-2019 Copyright by Ralf Schoch Webmaster, Sonntag, 15. September 2019